Die amerikanische Mezzosopranistin Rebecca Martin hat sich international als Opern-, Konzert- und Liedsängerin einen hervorragenden Ruf erworben.

Geboren in Vietnam und bis zum 9. Lebensjahr in Saigon aufgewachsen, besuchte sie anschließend die Schule in Pennsylvania und studierte zunächst Klavier bei Marvin Blickenstaff und später Sologesang bei Kay Montgomery in Indiana.  Seit 1988 lebt sie in Deutschland.

Ihr erstes Soloengagement führte die Mezzosopranistin an das Anhaltische Theater Dessau, wo sie u.a. mit der Titelpartie in Rossinis Oper ‚La Cenerentola’ einen großen Erfolg feierte. Dafür wurde sie als Nachwuchssängerin des Jahres nominiert.

Am Staatstheater Nürnberg sang Rebecca Martin die zentralen Opernpartien ihres Faches, wie Carmen, Cherubino (Le Nozze di Figaro), Dorabella (Così fan tutte), Donna Elvira (Don Giovanni), Angelina (La Cenerentola), Poppea (L’incoronazione di Poppea), Charlotte(Werther), Hänsel (Hänsel und Gretel), Orlando (Orlando furioso) und Niklasse (Les Contes d’Hoffmann).

Dem Staatstheater am Gärtnerplatz in München war die Sängerin etliche Spielzeiten als Gast eng verbunden.
 Als Angelina in der Neuproduktion der Oper ‚La Cenerentola’ erhielt sie den Stern der Woche der AZ München. Weitere Partien waren Rosina (Barbier von Sevilla) sowie Idamante (Idomeneo).

Internationale Operngastspiele führten Rebecca Martin u.a. ins spanische Santander (Charlotte) und nach Hong Kong (Donna Elvira).

In Konzerten und Liederabenden trat Rebecca Martin beim Rheingau Musik Festival, bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen, beim Bachfest Leipzig, in der Bachwoche Ansbach, in der Berliner Philharmonie, im Festspielhaus Baden-Baden, im Leipziger Gewandhaus, in der Dresdner Frauenkirche, im Teatro Colon (Buenos Aires), im Palau de la Música Catalana (Barcelona) und im Grant Park in Chicago auf, um einige zu nennen.

Dabei kam es u.a. zur Zusammenarbeit mit Mariss Jansons, Nikolaus Harnoncourt, Riccardo Chailly, Marek Janowski, Ulf Schirmer, Carlos Kalmar und Karl-Friedrich Beringer.

Das breite künstlerische Spektrum Rebecca Martins ist in mehreren Rundfunk- und CD-Produktionen dokumentiert. So sind in den letzten Jahren einige CD-Einspielungen mit der Mezzosopranistin Rebecca Martin erschienen, darunter ‚Das Paradies und die Peri’ von Robert Schumann mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Nikolaus Harnoncourt (Harmonia Mundi), sowie der ‚Elias’ mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin und dem Windsbacher Knabenchor unter der Leitung Karl-Friedrich Beringers (SONY).  In Kürze erscheint bei Sony auch eine Gesamteinspielung des Weihnachstoratoriums von Johann-Sebastian Bach mit dem Windsbacher Knabenchor und die Deutsche Kammervirtuosen;  Kantaten I-III unter der Leitung von Karl-Friedrich Beringer, Kantaten IV-VI unter seinem Nachfolger Martin Lehmann.

Rebecca Martin unterrichtet auch eine Gesangsklasse an der Nürnberger Hochschule für Musik.